Bild und Text-Block

jung&weise auf Reise

auf dem Fahrrad durch den Walgau

Text-Block

15 Jugend­li­che der Initia­tive jung&weise erkun­de­ten im Septem­ber den Walgau. Ziel der Radtour war, mehr über Klima­pro­jekte der Gemein­den zu erfah­ren. Mit dabei waren außer­dem Sylvia Kink-Ehe und Olivia König von jung&weise, Marina Fischer vom KLAR!-Projekt sowie Magda­lena Tordy, Klima­wis­sen­schaf­te­rin im making­Achange Projekt und Karin Ober­auer, Mitar­bei­te­rin bei „k.i.d.z.21-Austria“.

Bild und Text-Block

Die Radtour star­tete in Bludenz und führte Rich­tung Ludesch. Unter­wegs such­ten wir nach „coolen Plät­zen“. Unsere Frage­stel­lung: Wo möch­ten wir uns im Sommer gerne drau­ßen aufhal­ten? Im Rahmen des KLAR!-Projekts im Walgau soll nämlich auf Orte im Grünen aufmerk­sam gemacht werden. Über diese „Klima­­­wan­­del-Anpas­­sungs-Model­l­­re­­gi­o­­nen“ (kurz: „KLAR“) erzählte uns Marina Fischer bei einer ausgie­bi­gen Rast noch mehr. Jede KLAR!-Region bekommt vom Klima- und Ener­gie­fonds ein Budget, mit dem sie zehn indi­vi­du­elle Maßnah­men zur Anpas­sung an das sich verän­dernde Klima setzen kann.

Bild und Text-Block

Lorenz Schmidt, Leiter der Abtei­lung für Raum­pla­nung in Vorarl­berg, verschaffte uns einen Einblick in die Raum­pla­nung und deren Heraus­for­de­run­gen. Je nach Inter­esse möch­ten verschie­dene Menschen Boden unter­schied­lich verwen­den. Gerade im dicht besie­del­ten Walgau ist es nicht immer einfach, freie Grün­flä­chen und Gren­zen zwischen Gemein­den zu erhal­ten. Raum­pla­nung ist ein Spagat zwischen persön­li­chen Inter­es­sen und dem Allge­mein­wohl der Bevöl­ke­rung, zeigte Schmidt auf.

Bild und Text-Block

Nach einer Mittags­jause ging die Radtour weiter. Zufäl­lig trafen wir auf Tobias Marte vom Frima-Gemüse-Biohof in Ludesch. Er erzählte uns über seinen Umstieg auf die Bio-Land­­wir­t­­schaft, weil es seiner Meinung nach keinen Sinn macht, gegen die Natur anzu­kämp­fen. Auf Martes Feldern lassen sich direkte Auswir­kun­gen des Klima­wan­dels beob­ach­ten. Es verschie­ben sich beispiel­weise die Saat- und Ernte­ter­mine.

Bild und Text-Block

Das Verhal­ten von Menschen hat aber nicht nur mit der Natur zu tun, ganz entschei­dend ist auch, in welchem sozia­len Klima sie groß­wer­den. Dazu traf die Gruppe auf Beate Huter. Sie vermit­telte Geschichte und Gegen­wart des Päda­koop (Vlbg. Kinder­dorf) und der Stif­tung Jupi­dent. Was noch vor zwei Genera­tio­nen für junge Menschen eine Andro­hung war, sind heute an Kinder­rech­ten orien­tierte, hoch­pro­fes­sio­nelle Gesun­d­heits- und Sozi­al­ein­rich­tun­gen, die jungen Menschen in belas­te­ten Situa­tio­nen verläss­li­chen Schutz und Hilfe anbie­ten.

Bild und Text-Block

Der Exkur­sion konzen­trierte sich ganz auf die Initia­tive der jungen Leute: Dass Gemü­se­an­bau nicht allein Profis vorbe­hal­ten ist, beweist ein Initia­tiv­team aus Satt­eins. Sie ziehen auf einem klei­nen Feld erfolg­reich Gemüse und verschen­ken es gegen frei­wil­lige Spen­den. Außer­dem betei­li­gen sie sich beim Satt­ein­ser Gemein­schafts­gar­ten, in dem Menschen verschie­de­ner Genera­tio­nen und Herkunft zusam­men Gemüse anbauen und Blumen pflan­zen.

Text-Block

Wir trafen heute auf unter­schied­lichste Perso­nen und Projekte. Es war sehr inter­es­sant, einen Tag lang beispiel­haft zu sehen, wie viel­fäl­tig diese Aktio­nen sind.

Eines wurde uns bewusst: Wir sind alle Teil des Problems, aber das heißt auch, dass wir Teil der Lösung werden können!

Bilds­li­der-Block

Die Gruppe startet an der Ill in Bludenz, Sylvia Kink Ehe führt uns durch den Tag

Karin Oberauer erzählt von ihrer Arbeit bei k.i.d.z.21-Austria

Marina Fischer klärt über Maßnahmen im KLAR! Projekt auf

Lorenz Schmidt von der Raumplanung

Karin Oberauer und Magdalena Tordy

eine kurze Rast

eine Tour durch die Natur

am Jagdberg angekommen

Olivia König über die Zusammenhänge von ökologischen und sozialem Klimawandel

Beate Huter gibt eine Einführung in die wichtige Arbeit mit den jungen Leuten (Paedakoop)

im Pfarrgarten in Satteins

Vize BGM. Doris Amann empfängt uns in Satteins mit einer Stärkung

Text-Block

Ein Beitrag von
Vikto­ria Ganahl